Deutsch | English

Salah Ammo & Peter Gabis

Orientalisches Worldmusic Duo

  • „Ein melancholisches Meisterwerk, weit wie die Wüste, archaisch und schön.“ Andreas Bovelinko, Kurier
  • „Tiefgründig, bewegend und großartig!“ Wolfgang Taschl, Concerto

Salah Ammo lebt seit 2012 aufgrund der Situation in seiner Heimat Syrien in Wien. Alles was er mitbrachte, waren seine Bouzouk (eine syrische Langhalslaute), seine Musik, seine Leidenschaf und sein musikalischer Traum. Ammos ausdrucksstarke Stimme wird durch die ungewöhnliche und feinfühlige Instrumentierung und den Obertongesang von Peter Gabis begleitet. Die Kompositionen sind in kurdischer und arabischer Sprache und bieten den beiden Musikern Raum für ein übergreifendes, vielfältiges und emotional berührendes Zusammenspiel.

Das Duo war 2014 im Finale des „Austrian World Music Award“. Weiters wurde die aktuelle CD „Assi“ für die Bestenliste des renommierten „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ nominiert.

Die Musiker:

Salah Ammo wuchs im Norden Syriens in einer Region auf, in der Kurden, Araber, Armenier und Assyrer seit Tausenden von Jahren zusammen leben. Salah absolvierte das Higher Institute of Music in Damaskus und arbeitete in vielen unterschiedlichen Feldern als Bouzouk-Spieler, Komponist und Sänger sowie als Musiklehrer an der Musikakademie in Homs. Er gilt als einer der führenden Bouzouk- Spieler Syriens und spielte in unterschiedlichen Formationen im gesamten arabischen Raum und in Europa. Beeinflusst von der Musik der Kulturenseiner Heimatregion, gründete er 2007 die Gruppe „Joussour“ (dt.: „Brücken“). Der Konflikt in Syrien zerstreute die Musikerinnen und Musiker jedoch in alle Himmelsrichtungen. So fasst er gemeinsam mit Peter Gabis in seiner neuen Heimat Fuss.

Peter Gabis ist Jazz-Schlagzeuger, Perkussionist und Obertonsänger. Er studierte Jazzschlagzeug in Wien und New York. In der Wiener Jazz-Szene ist er als solider Sideman bekannt, spielte unzählige Konzerte und Tourneen (u.a. in Europa, USA, Australien und Afrika) und hat sich in den letzten Jahren intensiv mit ethnischer Musik, meditativen Klangräumen sowie Obertongesang auseinander gesetzt. Neben ca. 40 CD-Produktionen erschien 2011 seine Solo-CD „Rhythms of Silence” mit Kompositionen für Perkussion und Stimme. Er unterrichtet Jazz-Schlagzeug am Vienna Konservatorium und gibt Kurse für Klangmassage und Obertongesang.

Die Musik

Das 2013 gegründete Duo arbeitet minimalistisch undsinnlich, begleitet wird die Stimme nur mit der Bouzoukund Perkussion. Durch die teils ungewöhnliche Instrumentierung vonPeter Gabis wird die emotionale Dimension verstärkt. Dabei verwendet er neben klassischen orientalischen

Instrumenten auch ein Hang, Gongs, Klangschalen und weitere Instrumente aus aller Welt. Salah Ammo steuert seine übergreifende und vielfältige orientalische Musik bei. Vermischt mit Peter Gabis Erfahrung aus dem Jazz, der Weltmusik und dem Obertongesang entstehen neue und ungewöhnliche Klangräume und Stimmungen. Die Kompositionen spiegeln die Offenheit der Musiker wider, Musikstile verschiedener Kulturen zu vermischen und neu zu interpretieren. Die Lieder sind tiefsinnig und poetisch, und selbst wenn der Zuhörer die Texte nicht verstehen kann, ist doch die Emotion dahinter klar spürbar. Salah Ammo und Peter Gabis präsentieren ihre Musik auf unterhaltsame Weise, ohne den tieferen Hintergrund der der Lieder zu verlieren.

Über die CD „Assi – eine Geschichte eines syrischen Flusses“

„Assi” (übersetzt: „der Rebell“) ist der Name eines Flusses in Syrien, der im deutschsprachigen Raum unter dem Namen Orontes bekannt ist. Er trägt diesen Namen, weil er der einzige Fluss in der Region der Levante ist, der von Süden nach Norden fließt.

Der Titel der CD steht metaphorisch für das Schicksal von Millionen syrischer Menschen, deren Geschichte von den aktuellen Ereignissen grundlegend verändert wird. “Assi” ist die musikalische Antwort eines Mannes, der seine Heimat verloren hat, aber nicht seine Hoffnung auf eine bessere Welt. Aufgenommen und gemischt wurde die aktuelle CD im„Tonzauber Studio im Wiener Konzerthaus“, gemastert beiGold Chamber Mastering. Das Cover wurde von dem inParis lebenden syrischen Künstler Ahmad Ali gestaltet undgibt Informationen über die Musiker und Kompositionen in 4 Sprachen (kurdisch, arabisch, englisch und deutsch). Die CD ist bei „Be Now Records“ erschienen und ist im Vertrieb von Paladino Media GmbH.